Thunfans Spielberichte Challenge League 2023/2024 Bellinzona - Thun
Bellinzona - Thun 0:0
27.01.2024Challenge League 2023/2024


Fussball ist unser Leben,
Denn Koenig Fussball regiert die Welt.
Wir kaempfen und geben Alles bis dann ein Tor nach dem andern faellt.

R.I.P. Franz B. Und R.I.P. Pascal B. Der schwierigste Moment unserer heutigen Fanfahrt ins Tessin kommt fuer mich schon sehr frueh auf der Zugfahrt. Wir kreuzen naemlich fuer mich unerwartet Rotkreuz. Waehrend Party-Kernen zielsicher wie ChatGPT umgehend alle wichtigen unwichtigen Zahlen und Fakten zum FC Rotkreuz ausspuckt, habe ich seit ein paar Tagen einen ganz anderen Bezug zu diesem Ort. Mein langjaehriger Arbeitskollge ist vor acht Tagen genau hier auf den Gleisen umgekommen. So sehr Fussball auch unser Leben ist, so viel wichtiger ist doch das Leben an sich. Passt gut auf euch auf, nicht nur wenn ihr zu einem Spiel unterwegs seid.

Glaubt man dem ebenfalls verstorbenen Kaiser Franz, der 1974 mit seinen Nationalmannschaftskollegen das eingangs zitierte Heja heja he angestimmt hat, sind Tore das Normalste der Welt. Doch ich glaube heute nicht wirklich daran. Schliesslich begleiten wir heute jenen FC Thun, der letzte Woche in 120 Minuten gegen GC 0-0 gespielt hat. Da kann Party-Kernen heute noch so hauefig zu einer lauten Wutrede ueber eine 120 Prozent Mission fuer einen Aufstieg ansetzen - er macht das heute gefuelt nach jedem Bier - mich ueberzeugt er damit nicht. Meine Prognose lautet heute 0:0. Auch weil sich der FC Thun praktisch immer schwer tut im Tessin.

Waehrend das Spiel die erwartete zaehe Sache wird, ist der Fanmarsch durch Bellenz eine lockere und lustige Sache. Hier ein Lied, da ein Lied. Rauch wird dagegen nicht gezuendet, vielleicht aus Ruecksichtsnahme mit den mitlaufenden Polizisten, die teils allein schon aus konditionellen Gruenden schwer ins Atmen kommen. In Zukunft bevorzugt er dann bestimmt wieder ein Einsatz bei Ambri gegen Lugano statt bei Bellinzona gegen Thun. Weniger anstrengend.

Das Spiel beginnt im Halbdunkel mit Pyros in beiden Kurven. Beide Aktionen sehen gut aus. Und man ahnt, dass beide Fangruppen weiteres Material eingepackt haben, um Tore feiern zu koennen. In der Startminute ist ein solcher feuriger Reflex fast in den Thuner Reihen gefragt, kommt doch Koro Kone zu einer Chance. Er vergibt sie. Noch ahnnen wir nicht, dass das eine der besten Spielszenen ueberhaupt heute bleiben wird. Die Partie pendelt sich naemlich auf einem unglaublich flachen Niveau ein. Ball hier, Ball dort und ein Fehlpass. Ball dort, Ball hier und ein Fehlpass. Und kommt einmal wirklich ein Schuss auf Matic oder sein Tessiner Pendant Iacobucci, koennen die Torhueter ohne Probleme eingreifen. Es steht 0:0 zur Pause.

Zeit fuers Bierholen. Nur braucht es dafuer heute sehr viel Geduld. Das Frau-Mann-Duo am Verpflegungsstand scheint heute in einer eigenen 120-Prozent-Mission unterwegs zu sein. Ihr Geheimziel lautet bestimmt, das Thekenpersonal von Schaffhausen und Wil in punkto Langsamkeit klar zu uebertreffen. Durchschnittliche Anstehzeit fuer ein Bier: 20 bis 30 Minuten. Wer dann aber auch noch eine Bratwurst dazu will, muss locker 30 weitere Minuten warten. Ein Kumpel von uns stellt sich heute anfangs Pause in die Schlange und wird die ganze zweite Halbzeit nicht mehr gesehen! Da bin ich direkt froh, erweist sich die Aussage, jeder Bierbecher sei zwei Franken Depot wert, als Urban Legend. Man stelle sich auf vor: Ueber hundert Thuner fordern ihr Becherdepot zurueck. Voraussichtliche Anstehzeit: Bis Montagmorgen.

Die zweite Halbzeit beginnt ab Samstag um 19 Uhr. Doch fuer Tore muesste man hier wohl auch bis Montagmorgen ausharren. Thun hat noch einmal eine gute Chance. War da jetzt Dos Santos oder Sacko zuletzt am Ball? Egal, auch diese Chance wird vergeben. Die Uhr tickt gnadenlos dem Matchende entgegen, ohne dass hier noch was Nennenswertes passiert. Ausser dass ich wegen meiner eingetroffenen 0:0-Propezeihung bei Abpfiff fast so viele boese Blick aus der Thunkurve ernte wie die Spieler. Doch dann applaudieren wir alle in Eintracht. Denn Kaiser Franz meinte sicher eines der naechsten Spiele, als er gesungen hat:

Ja einer fuer alle, alle fuer einen
Wir halten fest zusammen,
und ist der Sieg dann unser,
sind Freud und Ehr fuer uns alle bestellt.