Thunfans » Spielberichte » NLB Qualifikation 2000/2001 » Thun - Solothurn
Thun - Solothurn 0-1
25.08.2000NLB Qualifikation 2000/2001


Zuschauer 1290 War aber sehr gut gezählt

Neue Besen kehren gut so heisst das Sprichwort. Genau das traf beim
FC Solothurn ein. Der neue Trainer (in Thun kein Unbekannter:
sein Name Urs Meier) konnte dem FC Solothurn zu neuen Kräften verhelfen.
Der FC Thun tat sich sehr schwer mit der Spielweise des FC Solothurn. Der FC Solothurn hatte die Abwartetaktik gewählt und spekulierte auf Konter. Einer dieser Konter wurde dem FC Thun dann auch zum Verhängnis. In der 49.Min. schnappte sich der FC Solothurn Spieler Küffer den Ball und konnte alleine auf FC Thun Tormann Peter Kobel zulaufen. Dieser hatte keine Chance und der FC Solothurn Spieler Küffer traf zum 0:1.
Der FC Thun versuchte nun das Spiel in die Hand zu nehmen was ihnen auch gelang. Aber wie schon so oft in dieser Saison wollte die FC Thun Spieler den Ball ins Tor tragen. Sie vergaben unzählige 100%
Torchancen. So kam es, wie es kommen musste der FC Thun verlor ein enorm wichtiges Spiel mit 0:1.
Nun wird es für den FC Thun wichtig sein, den Anschluss an das obere
Mittelfeld zu halten, um nicht in den Sog der unteren Tabellenhälfte zu
fallen.
Wir vom FC Thun Fanclub glauben weiterhin an den FC Thun

Sascha Lehmann