Thunfans » Spielberichte » Testspiele 2000 bis 2017 » Thun - YB
Thun - YB 4-1
10.02.2004Testspiele 2000 bis 2017


Realistisch gesehen ist das Testspiel Thun-YB selbst für die Thunfans nicht das entscheidende Ereignis an diesem Tag. Schliesslich stellt Vorzeigepolitikerin Ursula Haller morgens erst der Presse und abends dann der Bevölkerung die drei möglichen neuen Stadien des FC Thun vor. Der FCT soll demnächst entweder neben einem Einkaufszentrum, in einem Wohnquartier oder auf dem Waffenplatz spielen. Die vierte Variante, die leider wegen so vielen Stadiongegnern gar nicht so unwahrscheinlich erscheint, wäre ein freiwilliger Abstieg in die 1. Liga.
Richtig unwichtig erscheint gegenüber all der Fussballpolitik heute das Fussballspiel. Und doch wird von dem kleinen Match in der sonnigen Februarkälte zumindest unter Thunfans gewiss noch lange die Rede sein. NIcht wegen dem (hohen) Derbysieg an sich. Nicht wegen den schönen Toren von Raimondi und Ädu Moser. Schon gar nicht wegen Giallanzas Ausgleichstreffer. Vielmehr beeindruckt die Leistung des Schiris, der endlich mal all die fiesen YB-Spielchen im Strafraum ahndet. Anders als in der Meisterschaft ist in diesem Testspiel ein Foul vor dem Tor penaltywürdig. Und auch ein Hands vor dem Tor wird erstmals in der Derbygeschichte mit einem Penalty bestraft. Es geschehen also wirklich noch Wunder. Und so kann Pädu Baumann gleich zweimal zum Penaltyschuss ansetzen. Er trifft beide Male. Erst zum 3-1, dann zum 4-1.
Und ein verdienter Thuner Sieg gegen ein schwach besetztes und auch schwach spielendes YB ist perfekt. Nur eben... in einem Meisterschaftsderby wird auch weiterhin kein Schiri thunfreundlich pfeiffen.

Matthias Engel